Archiv für Januar 2012

03. Feb // Libary Tapes + Thverfellshorn // IvI – Atelier-Show

library tapes - thverfellshorn - ivi show 02-02-11 flyer - front_web

ganz sanft gleiten wir mit der ersten offiziellen show.off-atelier-show im 2. stock des IvI vom winterschlaf in die frühlings offensive.


Libary Tapes (SWE)

Library Tapes wurde vom Pianisten David Wenngren (geb. 1981) und dem Gitarristen Per Jardsell in Gävle ins Leben gerufen. Die erste CD des Duos erschien im August 2005 unter dem Titel „Alone In The Bright Lights Of A Shattered Life“ auf dem britischen Label Resonant. Klavier, akustische und elektrische Gitarre, Balalaika und auf dem Computer erzeugte Klangflächen verbanden sich zu sieben atmosphärisch dichten Musikstücken, die von der Kritik mit den neoklassischen Kompositionen von Max Richter und dem Postrock von A Silver Mt. Zion verglichen wurden. Nach einer zweiten Veröffentlichung im Jahr 2006 verließ Per Jardsell Library Tapes, das Projekt wird seitdem allein von David Wenngren fortgeführt. Der zuvor schon minimalistische Sound reduzierte sich zunächst radikal weiter. Auf Höstluft (2007) waren nur noch Wenngrens Piano und einzelne, effektvoll eingesetzte Field Recordings zu hören.

2008 gründete Wenngren in Schweden ein eigenes Plattenlabel mit angeschlossener kleiner Konzertagentur (Auetic), auf dem 2010 die CD Like Green Grass Against a Blue Sky erschien. Mit dieser Veröffentlichung spannte Wenngren den Bogen zurück zu den ersten Werken von Library Tapes, jedoch sind seine von computergenerierten Klängen und Field Recordings durchsetzten stillen Piano-Soli auf dieser CD größtenteils melodischer als noch vier bzw. fünf Jahre zuvor.

David Wenngren arbeitete für sein Projekt Library Tapes schon mit Musikern wie Peter Broderick oder Sylvain Chauveau zusammen.


Thverfellshorn (UK)

Thverfellshorn is the astonishingly beautiful side project of Luke Payne from Wild Dogs in Winter, and also the sister-project of Decorative Stamp’s own Fawns. Whilst Wild Dogs in Winter span the fragile distances between postrock, shoegaze and electronica, Thverfellshorn is an even more gentle excursion into where the music falls away into beautiful tender, droning slumbers. warm synths meet hypnotic guitars as distant voices and field recordings merge together to create such dream-like passages.

Reckless Birds in the Summer Night Half Light from Thverfellshorn on Vimeo.

& + w/ und

Graue Well Rhein

Screening diverser Arbeiten von Ernst Habros,
ausgewählt und eingeleitet von Lars.
[unbenannt.org]

doors: 21 uhr
screening: tba
ivi
kettenhofweg 130